Abschiedsschmerz

  Unser eigentlicher Abreisetag, der Montag, verschiebt sich. Wir werden nicht fertig. Am Mittwoch verabreden wir uns mit den Brokern zur Übergabe. Immer noch fallen uns Dinge ein, die man erledigen könnte, aber irgendwann muss Schluss sein. Anne und Jonathan … Weiterlesen

Update

Es ist ruhig geworden. Aber nur auf dem Blog. Hier auf dem Schiff ist reichlich viel los. So viel, dass wir abends totmüde  umfallen und nichts mehr geht.  Was macht unsere Verkaufsstrategie? Die hat sich zum Teil mal wieder verändert. … Weiterlesen

Arbeitslager

Auf den Bahamas wurde es im Mai heiß. So, dass wir gesagt haben, es wird Zeit für uns zu verschwinden. Richtung Norden wird es ja kühler.  Angekommen in St.Augustine wurde die Luft schon klarer, die Nächte angenehm. Aber schon auf … Weiterlesen

Ruhe im Karton

Wir starten pünktlich am Samstag um die Mittagszeit in Richtung Cape Hatteras. Es wird auch Zeit, sonst werde ich zum Mörder. Wir haben ein langes Wochenende mit dem sich anschließenden Memorial Day am Montagvormittag uns. Halb Amerika feiert und nutzt … Weiterlesen

Warten auf das Wetter

Seit dem Wochenende liegen wir hier geschützt vor Morehead und warten mit anderen auf das passende Wetter um das berüchtigte und sagenumwobene Cap Hatteras zu umrunden. Das Cap bildet den östlichsten Punkt der Outer Banks, an dem der nach Süden … Weiterlesen