Tag 23

Und schon wieder ein Tag fast rum. Letzte Nacht hatten wir dann mal den ersten richtigen Squall. So von jetzt auf gleich in 10 Sek. Das Biest war 15 min. vorher nicht auf dem Radar zu sehen. War aber alles kein Problem (höchstens für Reiner, den habe ich nämlich aus dem Bett geholt), da sich unsere Passatsegel wunderbar schnell aus dem Cockpit reffen lassen. Der Wind ging auf 30 Knoten hoch, es folgte ein heftiger Schauer und schon war der Spuk auch wieder vorbei.

Ansonsten stehen hier die Zeichen auf Ankunft. Wir haben uns morgen nochmal auf See mit der englischen Fenicia verabredet, um ein paar schöne Fotos zu machen. Der Wind spielt wieder brav mit und bewegt sich zwischen 15-22 Knoten.

Noch 205 sm to go.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.