Rezepte

 

Frischkäse 

Selber Frischkäse herzustellen, ist denkbar einfach.

Man benötigt lediglich:

500 ml Milch

– 2 Eßlöffel Essig

– etwas flüssige Sahne oder Joghurt

Die Milch wird erwärmt, nicht zu heiß, man sollte noch mit dem Finger reinfassen können.
Dann unter leichtem Rühren den Essig eintröpfeln lassen. Die Milch flockt sofort aus. Nachdem sich die Molke getrennt hat, das Ganze in einem Küchentuch über einem Sieb abtropfen lassen.
Etwas ausdrücken und schon ist die Masse fertig. Jetzt nach Belieben würzen und falls der Käse zu krümelig ist, etwas Sahne oder Joghurt unterrühren, damit er schön cremig wird.

Ich habe H-Milch verwendet, es soll auch sehr gut mit Milchpulver funktionieren. Dann etwas mehr Pulver als angegeben verwenden.
Statt Essig geht auch Zitronensaft.

Die Menge ergibt eine Frischkäsekugel in etwa der Größe eines Mozzarellas und eignet sich gut zum ersten Ausprobieren.

 

Fleisch einkochen für Dummies

Ich hatte eingangs unter „Tipps“ bereits erwähnt, dass es eine gute Idee ist, Fleisch einzukochen. Bis dato hatte ich dies selber jedoch noch nicht ausprobiert. Nach den schwierigen Zeiten in der südlichen Karibik, habe ich nun in Martinique die Gelegenheit genutzt, unter fachkundiger Aufsicht (Gaby von der La Joya) mein ersten Fleisch selber einzukochen. Ähnlich wie beim Frischkäse konnte ich feststellen, dass es sehr einfach ist. Hier die Anleitung für Dummies wie mich:

Es eignen sich alle Fleischsorten, auf Mengenangaben verzichte ich. Je nachdem, wie viele Gläser man zur Verfügung hat, wird eingekauft.

Zunächst wird das Fleisch angebraten. Um einer späteren Verwendung freie Gestaltungsmöglichkeiten zu lassen, wird das Fleisch nur mit etwas Brühe aufgegossen und dann zu ca. 2/3 in die Gläser gefüllt. Anschließend mit dem Löffel etwas festdrücken und mit der Flüssigkeit auffüllen. Nicht zu voll, sonst kocht es später über und wird nicht haltbar.

Jetzt die Ränder und Deckel nochmals mit Küchenkrepp säubern und die Gläser locker zudrehen und auf ein Tuch in den Schnellkochtopf stellen, der mit etwas Wasser gefüllt wird. ( ungefähr 1/3 der Gläserhöhe) .

image

Nun den Deckel schließen und auf den Herd stellen mit folgender Stellung der Schalter am Griff:

image

Nun muss der Topf kurz abdampfen ( ca. 1-2 Minuten ).

Jetzt den Schieberegler ganz nach oben schieben und auf kleinstmöglicher Flamme 20 Minuten kochen lassen. Das Ventil kommt nachdem der Schieberegler ganz oben ist, ganz heraus, sprich größtmöglicher Druck. Auch nach Reduzieren der Temperatur bleibt das Ventil oben. Nach 20 Minuten den Herd ausstellen und den Topf nicht öffnen, bis das Ventil wieder ganz unten ist, das heißt, kein Druck mehr im Topf herrscht.

Nun den Deckel öffnen und die Gläser entnehmen. Vorsicht, heiß. Der Inhalt köchelt noch eine
Weile weiter. Im Laufe der nächsten Minuten schließen sich die Gläser deutlich hörbar, die Deckel sind nun eingezogen. Nicht ungeduldig werden, bei dem einen oder anderen Glas dauert es etwas länger bis es knackt…..

Bei erfolgreichem Vakuum ist das Fleisch nun monatelang haltbar.

image