Ist die Katze aus dem Haus,….

…..tanzen die Mäuse auf dem Tisch.

Die gute Nachricht zuerst: Die Balou und die That’s Life sind gut in Deltaville angekommen.
Die schlechte Nachricht: Gestern erreichen mich besorgniserregende Bilder aus der Chesapeakebay. Der Mann dreht durch.

Noch in der Bucht vor Staten Island vertüddelt sich eine Leine von unserem Kanu im Bugstrahlruder. Das Wasser in der Bucht ist aber so ekelig, dass da niemand lange drin herumschwimmen, geschweige denn tauchen möchte. Ist auch nicht weiter wild. Unterwegs, beim Ankern und an der Mooring wird es nicht benötigt. Kurz abgeschnitten und gut, alles weitere wird auf Deltaville verschoben, dort sieht das Wasser wieder gut aus.

Gestern nun sehe ich beim AIS-Stalking, dass die Balou kurz vor dem Ziel mit 1 Knoten Geschwindigkeit auf dem Wasser herumdümpelt. Alles in Ordnung? Während ich noch mit gerunzelter Stirn auf dem Sofa sitze, bekomme ich dieses Foto:

Die Textnachricht lautet:“ Haben mal kurz aufgestoppt und hab nach dem Bugstrahlruder getaucht. Alles ok. Thomas hat das Ganze überwacht.“ 😳

Auf offener Strecke??? Geht’s noch??? Vor meinem geistigen Auge entstehen Bilder, wie plötzlich Wind aufkommt und Schiff und Mann getrennt davon treiben. Dahinter die That’s Life, die je nach Wahl den Mann aus dem Wasser fischt oder hinter dem Schiff her segelt…..😱

Aber es ist ja alles gut gegangen und vielleicht stelle ich mich auch etwas an. Dann aber kommt Bild Nummer 2.

Und jetzt bin ich mir sicher, dass da was nicht stimmt……….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.