Nach Deltaville Tag 3

Wieder ein ereignisloser Tag, der Motor läuft. Hier gibt’s keinen Wind. Ab und zu ein Gewitter, zur Zeit Regen, sonst nix. Das Wasser ist seit unserer Abfahrt platt wie eine Kiesgrube. Das einzig Positive ist, dass man auf dem Klo zwei freie Hände hat, um sich die Hose hochzuziehen.
Seit wir den Golfstrom verlassen haben, laufen wir auch nur noch irdische Geschwindigkeiten. Die Raserei ist vorbei.
Bis zur Einfahrt in die Chesapeake haben wir noch 30 sm, dann folgen weitere 30 bis nach Deltaville.
Und dann geht endlich der Motor aus……

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.