Wolken am Horizont

Seit Dienstag ziehen vermehrt dunkle Wolken am Horizont auf. In mehrfacher Hinsicht.

Nach dem Riggcheck am Montag soll uns zügig eine Auflistung der empfohlenen Arbeiten zugehen, nach der dann entschieden wird, was wir machen lassen bzw. selber erledigen können. Um eine durchgescheuerte Leine auszutauschen, braucht man schließlich keinen Fachmann.

Am Dienstag tut sich leider nichts, obwohl Reiner gegen Nachmittag im Büro anruft. Morgen früh wäre ganz sicher alles fertig, dann könne man sich treffen. Reiner erwähnt schon mal, daß wir in der kommenden Woche weiter wollen…..

Am Mittwoch kommt die Liste per Mail. Ansonsten tut sich nichts. Reiner ruft zweimal im Büro an, spricht auf den Anrufbeantworter und wartet auf Rückruf. Nach Anruf Nr. 2 folgt tatsächlich eine Reaktion. Heute am Nachmittag könne man alles in Ruhe besprechen. Er melde sich………
Nada.

Am Donnerstag tut sich nichts. Ich bin schon seit gestern genervt, Reiner seit heute dann auch. Wir rufen die Flachpfeife nicht mehr an. Die Konsequenz lautet leider: Alles selber machen. Am wichtigsten ist die Reparatur der Furlex. Schrauben müssen erneuert werden. Tun wir das nicht, kann es passieren, dass wir das Segel nicht mehr aufrollen können. Kleine Ursache, große Wirkung.Und da Dinge immer bei viel Wind kaputt gehen, wird die Situation dann ungemütlich.

Der Rest wird verschoben. Unser nächstes Ziel ist die Chesapeakebay, dort finden sich ebenfalls Fachleute. Auch unsere Hydraulikleitungen können dort ausgetauscht werden. Hoffen wir. Irgendwann.

Während wir hier abwarten und uns ärgern, wird das Wetter immer schlechter. Es ziehen mehrere stockschwarze Gewitterwände mit ordentlich Wind im Vorfeld über uns hinweg. 200 sm nördlich von uns sollen Böen bis zu 80 Kn auftreten. Bis zu 71 Kn geht die Beaufortskala, das sind 12 Windstärken, sprich Orkan. Wie schön, dass wir hier sicher liegen. Und wie schön, dass wir nicht weiter unten im Süden hängen geblieben sind und jetzt auf das passende Wetter warten müssen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.