Nach Florida Tag 4

Heute ist endlich mal was zu tun hier. Nachdem wir beide letzte Nacht 5,5 Stunden am Stück schlafen konnten (nacheinander), begrüßt mich Reiner heute früh mit einem neuen Wetterbericht.

Eigentlich ist das Ziel Key West, da Wetterwelt bisher ab Montagnacht Ostwind angesagt hat. Gegen Ostwind weiter nach Osten um die Südspitze Floridas zu segeln funktioniert nicht. ALso ist warten der Plan. Nun aber zeigen die Wetterfiles plötzlich West- und Südwind an. Leider können wir aber nur bis Key West gucken auf der Wetterkarte, die Erweiterung bis nach Palm Beach bekommen wir erst ab Montag. Was nun?
Wenn das so stimmt, könnten wir durchfahren. Aber wir müssten auch bald mal den Kurs anpassen. Das würde uns ein riesen Zeitfenster bis zur Weiterfahrt nach New York bescheren, zumal in Palm Beach ein Rigger existiert, der unseren Mast überprüfen soll. Außerdem müssen dringend die Hydraulikleitungen am Mast erneuert werden, die lösen sich nämlich langsam auf.

Wir versuchen jemanden zu Hause mit Internet zu erreichen, um uns das Wetter bestätigen zu lassen. Leider ist aber in Deutschland Samstagabend, kaum jemand da…..
Da fällt mir ein alter Schulkollege und Segler ein. Der könnte das rauskriegen und der weiß wovon wir sprechen. Leider stürzt das Iridiumhandynetz im ersten Moment des Gesprächs ab. Wenn da mal nicht die Kubaner die Finger im Spiel haben, an deren Küste wir im 30sm Abstand langfahren…

Ich erwische den Kollegen Jens B. aus W. aber dann doch per sms. Wenn von da jetzt nicht ein klares Veto kommt, werden wir also weiter nach Palm Beach fahren. 200 sm mehr oder weniger machen den Kohl nicht fett.

1 Kommentar

  1. Ich hoffe meine Wetterprognosen sind angekommen und ihr konntet die zarten Hinweise in Eure Entscheidung einbeziehen. Auf MarineTraffic gab es vor 3h eine unbekannte Yacht, via Sattelit, auf halber Strecke zwischen Marathon im Norden und Küste Cuba im Süden, mit Kurs NE zu sehen. Das könnte zu Euch passen. Per MMSI seid ihr gerade jetzt nicht zu finden (11:45 UTC).
    Als bekennender Nichtwolfsburger: Der Jens B. kommt nicht aus W. sondern aus S. 😊
    „Home is where my Anchor is“. Könnte von Euch sein.
    Gute Fahrt und guten Wind
    Jens

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.