Tu ich’s, tu ich’s nicht, tu ich’s, tu ich’s nicht……

Ich befinde mich im schwebenden Zustand zwischen Wunsch und Gewissen.

Wir sitzen am ersten Abend im Cockpit und starren im näheren Umfeld herum, da fällt uns in ca. 50 m Entfernung ein abgesperrter Bereich auf. Zunächst hatten wir ihn für einen weiteren langen Steg gehalten. Komischerweise bewegt sich hinter dem Steg, der, wie wir bei genauerer Betrachtung sehen, einen bis ins Wasser reichenden Zaun hat, etwas.

Delphine!!!😍

Was ist denn hier los? Ein Delphinarium? Auf den ersten Blick ist es kaum zu erkennen. Es liegt direkt im weit reichenden Marinabecken. “ Oh Gott, die armen Delphine „, ist unser erster Gedanke. Neugierig sind wir trotzdem.

Uns war schon aufgefallen, dass das Wasser hier sehr sauber zu sein scheint. Es gelten auch strenge Regeln. Auf gar keinen Fall darf die Bordtoilette genutzt und abgelassen werden, es drohen Strafen bis zu mehreren tausend Dollar. Wir hatten schon überlegt, dass man hier sogar mal ins Wasser springen könnte. Jetzt bin ich überzeugt davon.

Die Delphinbecken liegen genau gegenüber der Einfahrt, frisches Meerwasser ist garantiert. Wie jedem Zweifler, scheinen sie zu klein. Es sind zwei größere Becken, die in der Mitte durch kleine Becken getrennt sind, aber durch Zwischengitter zum Hochziehen verbunden sind. Es gibt nur einen flachen Steg an den Rändern. Warum springen die da nicht einfach rüber? Free Willy hat’s doch auch getan…..!?

So frevelhaft es ist, die Sehnsucht, einmal im Leben so einen Delphin zu streicheln oder gar mit ihm zu schwimmen, schlummert wohl in den meisten Menschen.

Wir googeln im Internet, um Beweise zu finden, dass man das ganz sicher nicht tun darf. Die finden wir auch. Tierquälerei ist der Tenor. Delphine in Gefangenschaft werden nur wenige Jahre alt. Aber wir finden auch einige wenige andere Artikel, die sich mit dem Schutz dieser liebenswerten Tiere beschäftigen. Kinder, die die Gelegenheit hatten, direkten Kontakt zu einem Delphin zu haben, werden sie als Erwachsene eher schützen wollen. Und wenn sie nicht in gechlorten und gefliesten Becken leben, leben sie auch wesentlich gesünder und werden teilweise auch sehr alt, wie z.B. In einem Delphinarium in Florida. Dort liegt das „Gehege“ in einer Lagune, aus der die Tiere nach getaner Arbeit sogar ins offene Meer schwimmen können. Morgens kommen sie wieder zurück. Freiwillig.

Manchmal bin ich auch Kind. Ich will das auch. Aber ich darf das nicht. Es ist verwerflich.

Wenigstens angucken?

An Tag drei marschieren Sabine und ich mit dem Fotoapparat los. Wir können direkt vom Beckenrand Bilder machen und uns die Menschenbespaßung ansehen.

Gräßlich.

Die armen Viecher. Aber sie schwimmen hin zu den Menschen und lassen sich Rücken und Bauch streicheln.

Wir sind neidisch.

Und wir finden auch, dass die Tiere nicht unglücklich aussehen. (Was natürlich auch mit dem Dauergrinsen der Tiere zu tun hat.) Der eine räkelt sich, wie eine Katze. Während die einen ihren Job machen, spielt die andere Hälfte im zweiten Becken herum. Ganz alleine. Sie legen sich auf eine blaue Schwimmmatte oder schießen den Basketball zum Pfleger am Rand, der den Ball zurück wirft. Ohne Fischbelohnung, sondern nur zum Spaß.

Nein. Wir sind erwachsen.

Sowas tut man nicht. Delphine gehören in die Freiheit und Schluss. Wir werden diese Form der Tierhaltung nicht unterstützen und im Zweifel dazu beitragen, dass immer mehr Tiere gefangen und unter fragwürdigen bis grausamen Bedingungen leben müssen.

Aber einmal nur einem Delphin direkt in die Augen gucken und ihn streicheln?

3 Kommentare

  1. Bin berührt von deinem Text Beate, und Daumen rauf, wenn ich das emoiji hätte – du wirst Delphine streicheln, wenn du es wirklich willst – auf eurer Reise an einem anderen Ort, freie solche, genau wie du es dir wünschst.

  2. tut es – es ist unbeschreiblich! delphine spüren eure emotion und anworten daruf! ich habe eine delphintherapieausbildung gemacht und mit ihnen geschwommen, sie berührt – legt euch auf den rücken und horcht auf ihr tick tick – sie werden zu euch kommen… es hat alles zwei seiten, aber es ist unvergesslich! und wenn ich richtig denke, wo ihr seid, ist das ein guter paltz für die delphine! viel spass! hoffentlcih bis bald! Tadeja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.