Schnappi

Den Samstag verbringen wir mit allerlei lästigen Putz- und Räumaktionen. Unser Segel wird ( zumindest an diesem Tag) nicht abgeholt. Es war ein Missverständnis!!! Am Montag soll es geholt werden. Mañana auf mexikanisch……..
Egal, wir können es nicht ändern. Reiner holt unter anderem unsere Fahrräder aus der letzten Ecke, damit wir am folgenden Tag eine kleine Radtour machen können.

Zu viert schwingen wir uns am Sonntag auf die Räder und fahren erstmal in Richtung Ort. Am Straßenrand stehen gelbe Warnschilder, die auf querende Schlangen, Krokodile, Nasenbären und Leguane hinweisen. Lustig 🤣

100 m weiter kommt uns eine Fahrradtruppe entgegen, die plötzlich am Rand stoppt. Wir drehen um. Was auch immer sie sehen, wir wollen es auch. Seitlich im Mangroventümpel liegt ein Krokodil. 😳Auf dem Rücken ein winziges Baby von ca. 20 cm. Es liegt vollkommen bewegungslos, wir vermuten schon eine Attrappe für Touristen. Als Joachim einen kleinen Stein ins Wasser wirft, hüpft das Junge ins Wasser, Muttern taucht etwas ab. Keine Attrappe.

Weiter geht die Tour durch den Ort, der immer hübscher wird. Liebevoll gestaltete Häuser mit leuchtenden Bougainvillenhecken lösen sich mit künstlerisch gestalteten Turmbauten ab. Hier könnte man bleiben. Unser Ziel ist ein Wildlife Viewpoint, den wir aber irgendwie nicht finden. Nach einem Stück auf der asphaltierten Hauptstraße in der prallen Hitze, drehen wir um. Plötzlich läuft ein Nasenbär über die Straße. Niiieedlich…….aber zu schnell für den Fotoapparat.

Direkt am Straßenrand beginnt der Mangrovensumpf. Um nicht überfahren zu werden, halten wir uns schön rechts am Rand. Reiner fährt vorne…..und brüllt:“ Vorsicht! Krokodil!“ Ich schwenke hurtig auf die Straße, nachdem ich es auch sehe. Wir wären maximal 1m an seinem offenen Maul vorbeigefahren. Da ziehe ich den schnellen Verkehrstod eindeutig dem Tod als Krokodilmahlzeit vor.

Meine drei Mitradler stoppen, zücken die Fotoapparate und argumentieren hinterher, sie hätten ihm das Fahrrad ins Maul geworfen 😏. Ja klar. Ich halte Abstand. Wenn das Ding losspringt…..nicht mehr lustig.

Zurück auf dem Schiff recherchiere ich:

Mexiko gehört zu den “ Biosphären-Hotspots“ der Welt. Hinsichtlich des Artenreichtums liegt es auf Platz 4 der Welt. Wer hätte das gedacht.
Bei unseren Krokodilen handelt es sich um das Spitzkrokodil, welches zu den echten Krokodilen gehört und hauptsächlich in Mittelamerika vorkommt. Sie werden im Schnitt ca. 4m lang, die Weibchen sind etwas kleiner, alte Männchen können eine Länge von bis zu 7 m erreichen.
Spitzkrokodile gehören zu den zwei Arten ihrer Gattung, die auch in Brack- oder Salzwasser vorkommen. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h springen sie auf ihre Beute los. ( Ich sag nur „Fahrrad“)

Na Bravo. Gut, dass wir das jetzt wissen. Der nächste, der den Anker abtaucht, wird nicht Beate heißen. Vielleicht auch nicht Reiner. Kräftig einfahren reicht ja auch.

6 Kommentare

  1. Staunende Bewunderung !
    Respekt vor Euren Taten !
    Ich liege lesend in München im Bettchen und fragen mich ob ich eventuell auch mal losfahren sollte .

    Mein 10m Boot in der Türkei zerrt an der Leine und will weg-ich auch jedoch allein nach Canarika mit 70 und dann?Weiter wohin?
    Respekt ihr Zwei macht weiter so !!!

  2. Also das Krokodil war schon ziemlich krass….deshalb bestand meine Tat auch darin, Abstand zu halten.😉
    Aber man kommt auch mit 10m über den Teich! Karibik ist kein Hexenwerk.
    Lg aus Mexiko

  3. Ihr habt ja wirklich Nerven, dass muss man euch lassen. Ich wäre wohl auf der Stelle umgekehrt und hätte mich in Sicherheit gebracht 🙂 Hut ab!
    LG Carola

  4. Wow, was ein Erlebnis.
    Ich kleiner Angsthase hätte schnell das Weite gesucht – aber beeindruckende Bilder und ein Moment, der wohl lange in Erinnerung bleibt.
    Wünsche euch noch viele weitere tolle (und sichere) Erlebnisse – sowohl an Land, als auch auf dem Wasser.

    Mast und Schotbruch
    Ria

    • Ja vielen Dank. Obwohl, Krokodile kann ich auch hinter dem Zaun angucken…….
      Im Moment haben wir’s mit Haien zu tun. Die sind mir ja auch suspekt.😉
      Lg aus Belize

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.