Marinavorfreude

Und wieder geht es weiter gen Westen zu unserem letzten Aufenthaltsort auf Puerto Rico. đŸ˜„

Nach einem vorerst letzten Segeltag zu dritt, trennt sich unser Weg vorĂŒbergehend von der Worlddancer und der That’s Life. Der Abschied, den wir mir einer richtig guten Flasche Wein begießen ( sowas gibt’s hier!!!) ist allerdings nicht sooo tragisch, denn wir sehen uns bald wieder. Unsere PlĂ€ne haben sich nĂ€mlich mal wieder geĂ€ndert, mehr davon in den nĂ€chsten Tagen.

Heute geht’s erstmal an die WestkĂŒste in die Marina. Die erste seit Trinidad. Wir mĂŒssen einige Dinge erledigen, die am Anker sehr mĂŒhselig sind. Unter anderem muss mal wieder ein Riggcheck erfolgen, in 20 m Höhe in wackeligem Wasser ist das eine unerfreuliche Aufgabe. Da liegt man lieber festgezurrt an einem Steg. Auch unser Gennaker wartet noch auf die Befreiung, draußen in der Bucht mĂŒssten dafĂŒr 0 WindstĂ€rken sein, sonst segelt man sich ruckzuck den Anker raus.

Ich gebe zu, dass ich mich auch etwas auf einen Steg freue. Einfach so vom Schiff gehen……und erst die Aussicht auf eine Dusche, so mit Wasser ohne Ende von oben, klingt wie im MĂ€rchen. Nun werden einige fragen, wieso wir nicht im Schiff duschen, wo wir doch eine separate Dusche haben!! Die ErklĂ€rung ist einfach: Duschen an Bord bringt Feuchtigkeit ins Schiff, die hier nicht so einfach wegtrocknet. Trotz offener Luke. Und Gammel braucht kein Mensch. Somit bleibt nur die Außendusche und mir die Vorfreude auf sanitĂ€re Anlagen in der Marina. Was frĂŒher normal war, ist heute Luxus. ( Abgesehen davon, mĂŒsste eh erst ein mittlerer Umzug stattfinden, die Bude ist vollgerĂŒmpelt đŸ˜€).

Die einzige Sorge, die ich habe, sind die Viecher. Am Steg fĂ€ngt man sich schneller irgendwelches Zeug ein, als draußen am Anker. Beim letzten Landkontakt waren es Ameisen. Ich werde also ab heute wieder in Gefechtsposition sein. 😬

10 Minuten nach der Ankunft ist die Sorge beseitigt. Blitzsaubere Betonstege, wir haben rechts und links jeweils 4! Poller um uns rum. Hier kann der Hurrican kommen. Der Marinachef ist zauberhaft und lĂ€sst uns gleich seine Privatnummer da. Falls was ist……

2 Kommentare

  1. Hallo Ihr zwei,

    tolles Blog, hat wirklich Freude gemacht es zu lesen. Und weiter so!
    Bei uns sind es leider noch 8 Jahre bis wir los können…..

    GrĂŒĂŸe aus MĂŒnchen (2° bewölkt)
    Michael

    • Hallo Michael,
      Vielen Dank!
      Und die 8 Jahre vergehen schnell. Bei uns waren es von Beginn der Planung 5 und die sind gerast…
      Lg von Puerto Rico (28 C)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.