Luxus pur

Nachdem wir Natur pur mit vielen bunten Fischen genossen haben, starten wir endgültig am Freitag nach Grenada. Ein bisschen Kultur muss sein.

Wir haben super Segelwind und erreichen schnell den Ankerplatz vor St. Georges, der Hauptstadt von Grenada. Von anderen hatten wir schon gehört, dass der Ankergrund nicht so toll sein soll, was das bedeutet, wird uns schnell klar. Es ist der mieseste Ankergrund unserer Reise. Eigentlich ist es gar kein Ankergrund und warum dieser Platz als Ankerplatz ausgezeichnet ist, verstehe ein anderer.

Lili und Murada sind vor uns da und haben bereits schnorchelnd festgestellt, dass hier fast nur Steine liegen. Zwischendrin befinden sich kleine Sandflecken, die aber so lose sind, dass der Anker sich zwar optisch eingräbt, aber bei Zug schön slippt. Unser Anker liegt ebenfalls eingegraben, hält aber nicht wirklich. ( Außerdem schreddere ich noch unseren schönen kleinen Ankerball, indem ich ihn schlicht vergesse und drüber fahre bei dem ganzen Rumgeankere ????)

Die Männer tauchen alles ab, aber es sieht überall gleich aus. Bei dem Gedanken, die Schiffe so alleine zu lassen, ist uns allen nicht wohl, zumal wir ja inzwischen das Ankerverhalten anderer ( hauptsächlich Charterschiffen ) kennen. Anker fallen lassen und weg, geht hier gar nicht.

Und so ist auch munteres Gerutsche am nächsten Morgen zu sehen. Alfons, der die einzige wahrscheinlich private Boje ergattert hat, wird von einem Katamaran bedroht und viele andere Schiffe liegen auch weiter hinter uns, als am Abend zuvor. Weiterhin sind 28 Kn Wind angesagt. Wir beschließen, das Spiel zu beenden und in die Marina zu gehen. Kaum sind wir im Hafenbecken um die Ecke, kachelt es los. 32 Knoten Wind, ich werde beim Leinensortieren fast von Deck geblasen. Nun liegen wir luxuriös am Steg, gehen luxuriös duschen und abends sitzen wir luxuriös an der Bar, nachdem wir den luxuriösen Pool genutzt haben.

Und nun ist luxuriös shoppen angesagt.

3 Kommentare

  1. Hallo Beate y Reiner,danke fuer die Info euerer Reise nach Grenada.
    Falls ihr Lust verspuert, mit dem Costa Rica.Panama-Pacifik islandnet in Kontakt zu treten,so ist die Frequenz 14135Khz und die Sendezeit 2:00Uhr UTC
    73 de Gunter TI7WGI

    • Hallo Gunter,
      Vielen Dank für die Info!
      Haben schon von Dir gehört, wir melden uns bestimmt, zumal wir ja auch irgendwann durch den Panamaknal wollen.

      Lg von den Balous

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.