Tag 21

Heute mal wieder nicht Neues. Wir segeln friedlich dahin und die Sonne scheint. Letzte Nacht hatten wir die ersten Squalls (Kleine Wetterzellen, die für ganz kurze Zeit viel Wind mit Winddrehern und meistens Regen bringen), die aber nicht so wild waren. Da wir nachts das Radar mitlaufen lassen, sehen wir sie auch rechtzeitig von hinten ankommen und können die Segelfläche verkleinern. Wir haben schon den ganzen Tag zwischen 15-20 Knoten Wind und nur noch wenig Welle. Also alles gut.
Gestern hatte ich noch ordentlich Fisch an der Angel, der Beste ist mir allerdings flöten gegangen mit samt Köder. Wir denken, dass es ein Thunfisch war. Relativ groß und silbrig glänzend in der Sonne, hat er sich ordentlich gegen die drohende Pfanne gewehrt. Einmal hoch aus dem Wasser gesprungen, ruckartige Bewegung nach rechts und links mit dem Kopf und schon war er weg. Sehr schade und blöd für ihn jetzt mit Köder rumzuschwimmen. Ein zweiter hat heute das Gleiche vorgeführt, hat sich aber wenigstens des Köders entledigt. Der wird weiterleben. An beiden Ködern war ein Doppelhaken, aus dem sie sich wohl ziemlich leicht befreien können, mit Drillingshaken habe ich noch keinen verloren. Noch 488 Seemeilen to go.

4 Kommentare

  1. Hallo Ihr Beiden!

    Schön, dass es jetzt so gut läuft!
    Ich schaue jeden Tag in Euer Logbuch und auf Eure Position.
    Bin begeistert!

    Weiterhin Gute Fahrt
    und Liebe Grüße

    Albert

    • Hallo Albert,
      vielen Dank für das Lob. Wir freuen uns auch immer wieder über das Interesse. Und so frischt man alte Freundschaften auf. Im Sommer bin ich evtl. für 6 Wochen in Deutschland, wir sollten uns dann unbedingt nochmal treffen.

      Viele Grüße

      Reiner

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.