Mindelo in 48 Stunden

So, jetzt versuchen wir’s nochmal richtig. Es herrscht ein wenig Durcheinander auf unserer Homepage, da einige Berichte fehlen. Warum die nicht übertragen worden sind, wissen wir noch nicht. Was blöd ist, denn so kann man den Fehler auch nicht beseitigen. Was komischerweise funktioniert hat, ist die Übermittlung unserer Position auf der Karte. Wenn Ihr da drauf klickt, erscheint auch ein Kurzkommentar. Für die weitere Strecke haben wir aber Plan B, so dass ihr auch wirklich weiterlesen könnt.

Jetzt aber zu den wirklich wichtigen Dingen. Wir sind gestern früh mit der ersten Lichtfunzel hier in Mindelo angekommen. Ganz ehrlich, es war toll. Gefühlt kennen wir die Hälfte aller dort liegenden Schiffe, das Wiedersehen vieler Freunde war wirklich schön. Und endlich, endlich treffen wir auch Sabine und Achim von der Atanga, mit denen wir seit einem Jahr einen supernetten Kontakt und schon viel Spaß gehabt haben, ohne uns jemals vorher gesehen zu haben. Aber es ist tatsächlich so, als würden wir uns schon lange kennen.

Unser Batteriethema ist bereits 3 Stunden nach unserer Ankunft erledigt. Der TO-Stützpunktleiter (TO heißt Transocean und ist der Verein in dem wir sind) hat alles organisiert und fährt mit Reiner zu Jimmy, der eine wunderbare und bezahlbare Batterie für uns hat. Heute früh taucht er wie verabredet um Punkt 10.00 Uhr mit der über Nacht geladenen Batterie vor dem Schiff auf. Ein Traum.

Mindelo selbst gefällt mir auf den ersten Blick total gut. Es ist bunt, lebendig, nicht allzu groß und so ganz anders. Eben nicht mehr Europa, sondern ein bisschen afrikanisch, ein bisschen kreolisch. Kapverden halt. Ich mag es. Schade nur, dass wir nur so kurz hier bleiben, aber das Wetter für die nächste Woche sieht so gut aus, dass wir morgen weiterfahren. Die Fishies warten.????

Heute machen wir noch Mindelo in 24 Stunden. Es findet ein Karnevalsumzug statt und ich muss dringend ein paar Fotos machen. Morgen früh dann noch schnell zum Markt und dann geht’s zusammen mit der Worlddancer und einigen anderen Teilnehmern der Odyssee weiter. Für Unterhaltung unterwegs ist gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.