Die portugiesische Stechmücke…..

scheint ein grundsätzlich anderes Verhalten, als ihre deutschen Kollegen vorzuweisen.

Zunächst einmal ist sie klein. Deutlich kleiner und zarter, als die deutsche Flachlandmücke, was aber nicht bedeutet, dass sie weniger Theater beim Angriff macht.

Schon von klein auf haben wir alle gelernt, dass, wenn man im Sommer gegen Abend im Zimmer das Licht anlässt und das Fenster geöffnet hat, Mückenhorden einfallen, die einem die Nacht zur Hölle machen. (Mit zunehmendem Alter stellt man dann fest, dass das männliche Geschlecht unter uns irgendwie weniger interessant zu sein scheint.) Der Angriff findet zeitnah nach dem Schließen der Augen statt. Zumeist geht das Licht dann wieder an und man sieht die kleinen Mistviecher häufig an der Wand sitzen, wo man sie dann erlegen kann. Zur Not wartet man einen Moment und kann den nächsten Angriff gleich in der Luft stoppen.

Hier funktioniert das nicht. Die portugiesische Mücke scheint Licht zu meiden. Man hört und sieht den ganzen Abend auch bei gemütlicher Beleuchtung: Nichts. Da wir ja inzwischen unsere Erfahrungen gemacht haben, hängt trotzdem ein Mückennetz über dem Niedergang. ( Böse Zungen behaupten zur Qualität meiner Konstruktion, dass noch viel Luft nach oben zur Verbesserung ist). Ist die Schlafenszeit gekommen und  das Licht zum Lesen noch an, wiegt man sich in Sicherheit, nichts tut sich. Das Licht geht aus und das Getöse beginnt. Vorzugsweise direkt ins Gesicht. Das Licht geht wieder an und ich bewappne mich mit meinem Elektrotennisschläger, der den Angreifer in sekundenschnelle grillt. Wenn ich ihn denn schnappe, denn – es tut sich nichts. Nichts zu sehen, nichts zu hören. Während der ersten Tage denke ich noch, ” warte du Luder, ich hab den längeren Atem”, schalte dann aber resigniert das Licht wieder aus, um das Spielchen von vorne zu spielen.

Inzwischen habe ich die Taktik der einheimischen Plagegeister verstanden. Ich lasse das Licht einfach brennen. Solange es hell ist, ist Ruhe. Natürlich meckert Reiner nach einer Weile, dass ihn das Licht stört, aber er ist ja auch ein Mann und steht somit per se nicht auf der Opferliste. ????

Vielleicht sollte ich also einfach volle Beleuchtung im Schiff machen und das Netz wegpacken. Ein Versuch wäre es wert….

1 Kommentar

  1. Ohh, oh ha, ich hätte vor diesem Versuch viiiel Angst, obwohl es bei uns genau umgekehrt ist, denn bevorzugt wird Joachim gestochen.
    LG von der bösen Zunge ????

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.