Und weiter…

Heute hat die Warterei ein Ende. Obwohl die Wetterfüchse das Abflauen des Windes mal wieder nach hinten verschoben haben, wird es im Laufe des Tages ruhiger werden. Derzeit haben wir noch Böen aus West bis gut 30 Knoten, die natürlich genau von vorne kommen und damit Kreuzerei gegen 1,5 m Restwelle bedeuten würden. Gegen Abend wird der Wind aber etwas auf Nord drehen, ein großes Hoch rückt an, und uns damit einen ruhigeren Amwindkurs bescheren. Hoffen wir….

Wir wollen, solange der Wind gut bleibt und wir Lust haben, eine lange Strecke durchsegeln. Im Optimalfall direkt nach Camaret sur Mer, dem Absprunghafen für die Biskaya. Da werden wir dann wieder warten müssen, am Wochenende rücken die nächsten Tiefdruckgebiete an.

Wir werden mal versuchen, von unterwegs zu schreiben. Da wir ohne Internet nicht kontrollieren  können, was auf unserer Seite erscheint, hoffen wir mal, dass es klappt. Also, falls irgendwas komisch aussieht, bitte nicht wundern. Wir üben noch.

Drückt uns die Daumen.

4 Kommentare

  1. Moin ihr Süßen!
    Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg beim Üben!
    Und natürlich werden alle Daumen, die nicht gerade arbeiten,
    gaaanz fest gedrückt!
    M

    • Können wir alles brauchen.
      Muss hier auch dringend weg, sonst überspringe ich zwei Kleidergrößen…..

  2. Moin Moin, ihr Weltenbummler!

    Denken jeden Tag an euch und wünschen euch immer eine steife Brise von Achtern! Aber irgendwie klappt die Kommunikation mit dem Chef da oben nicht. Werde wohl mal ein ernstes Wort mit “ IHM “ reden müssen!!!! Hoffe, das es euch trotzdem gut geht und vermisse jetzt schon die Neujahrs-Zigarre mit Reiner und die “ Schatzsuche“ mit Beate im “ Paradise List“ auf Sylt.
    Sch… egal- holen wir in ca. 7 Jahren nach!!!
    Bleibt gesund und munter und denkt an die handbreit Wasser unterm Kiel – sonst wird`s eng !!! Sende euch gaaaaaaaaaaaanz liebe Grüße und freue mich auf ein Wiedersehen.

    Euer Torsten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.