2. Tag auf See

Heute war die Ruhe nach dem Sturm.
Seit letzter Nacht schläft der Wind nach und nach immer weiter ein und die Nacht ist absolut ruhig bis auf den laufenden Motor. So können wir beide abwechselnd gut schlafen und sind morgens schön ausgeruht. Seit den Kanalinseln tauchen auch kaum noch Schiffe auf, während des gesamten Tages sehen wir vielleicht drei Frachter in der Ferne vorbeiziehen. Ein Gutes hat der Null-Wind, ich kann mich mit dem Buch auf das Deck in die Sonne legen und es ist mal richtig warm.
Ein Highlight haben wir, als die ersten Delphine kurz an uns vorbeiziehen. In der Aufregung kommt die Videokamera natürlich zu spät…..beim nächsten Mal sind wir gerüstet.
Jetzt haben wir noch ca. 20 Seemeilen bis wir um das Kap in Richtung Brest abbiegen. Leider kommen wir dann in der Nacht in der Bucht zwischen Brest und Camaret sur Mer an, die aber (hoffentlich) gut ausgetonnt ist. Ab morgen sind wir dann wieder online.
Schlaft gut

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.