Thema der Woche: Haare

Da ja offensichtlich das Thema Haare in den Segelblogs derzeit eine wichtige Rolle spielt und bei uns auf dem Schiff als zukünftige Langzeitsegler auch heiß diskutiert wird, habe ich beschlossen meinen Senf auch mal dazu zu geben. Männer dürfen dieses Thema jetzt auch gerne mal überspringen.

Ich färbe seit über 20 Jahren meine Haare. Zunächst mit diversen Rottönen inklusive Henna, im Anschluss eher in Richtung braun tendierend. Immer mit der Entschuldigung, dass dies ja meine eigentliche Haarfarbe ist. Meine mittlerweile an einigen Stellen wirklich penetranten grauen Strähnen kann ich damit gut ignorieren.

Auch bei uns ist bereits die Frage aufgetaucht: Wie machst du das eigentlich mit deinen Haaren unterwegs? Jetzt gibt es mehrere Kategorien von Antworten.

1. Männer: Ist doch egal, lass es einfach rauswachsen, ist doch nicht wichtig, oder ganz obercool: steh doch einfach dazu!

2 Frauen: Ach du liebe Güte, wie willst du das denn machen? Ich schick dir Nachschub (Haarfarbe), oder meine Freundin Mone, die mir ohne nachzufragen mitteilt, dass sie den Koffer mit Haarfarbe anreichern wird, wenn sie mich besuchen kommt.

3. Ehemann: Schatzi, Du siehst immer toll aus. (AAAHHHHH!!!)

Unter dem Strich bleibt doch die Tatsache, dass wir uns morgens im Spiegel entgegenblicken und zumindest ich ganz schnell schlechte Laune bekomme, wenn der Ansatz zwei Zentimeter hässliches Grau enthält. Man kann das jetzt tiefenpsychologisch auswerten, ok, ich stehe zu meinem Problem.

Meine (derzeitige) Lösung sieht also folgendermaßen aus: Ich habe mehrere Packungen Haarfarbe an Bord. Ich werde spätestens alle 8 Wochen den Ansatz wegfärben, was bedeutet, dass ich 6 Packungen im Jahr benötige. Also wirklich Mädels, das ist doch überschaubar! Und übrigens, hat schon mal einer darauf geachtet, welche Frisur ausgerechnet die Männer haben, die die coolsten ( und wirklich unbrauchbarsten) Statements abgeben? Italienisch kurz! Weil’s sonst nämlich grau wäre. 🙄

PS: Soll ich irgendwem Haarfarbe einpacken?

2 Kommentare

  1. Hallo Beate,
    so hab ich auch gedacht (irre kicher) und hab das Zeug mit geschleppt.
    Da habe aber die Rechnung ohne die Sonne gemacht. Die holt die Farbpigmente so unglaublich schnell aus dem Haar, dass nur mein beschriebenes fieses Blond/Gelb übrig bleibt.
    Ich wünsche Dir, dass es bei Dir besser funktioniert. Haare sind ja durchaus unterschiedlich…
    Ich bin jedenfalls kurz vorm Durchdrehen. 😉
    LG von Atanga

    • Bin guter Hoffnung. Vor zwei Jahren über 1 1/2 Monate mit ca. 20 Stunden Sonne in Schweden/Finnland getestet. Etwas heller geworden, aber nicht GRAU. Und auch nicht orangegelb….
      Lg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.