Schwimmt

Am Ostersonntagnachmittag wird Reiner zunehmend unruhig und fängt an zu überlegen, ob denn Herr Nirospezialist die noch zu erledigenden Schweißarbeiten bis zum Dienstagabend fertig hat. Zur Erläuterung: Im Oktober!!!! bekam der Mann den Auftrag die Ankerhalterung für den neuen Rocnaanker zu basteln und in der Reling Stahlrohre für die Solarpaneele einzuschweißen. Im Januar konnte er sich dunkel an unseren Namen erinnern und Ende März teilten wir ihm nochmals den drohenden Krantermin mit.

Lange Rede, kurzer Sinn, wir beschließen schon am Montagnachmittag nach Heiligenhafen zu fahren, um im Zweifelsfall pünktlich am Dienstagmorgen um 8.00 Uhr auf seiner Matte zu stehen. Eine kluge Idee! Nach kurzer Begrüßung steht der Mann mit dem Schweißgerät, dem Hiwi und der Ankerhalterung kurz nach 8.00 Uhr in der Halle und hat alle Arbeiten bis „fünf vor Zwölf“ erledigt.

Sprayhood_WebDie zweite gute Nachricht: Unsere Sprayhood ist ebenfalls ( und nach wirklich nur einem kleinen Wortgemetzel) pünktlich abholbereit und zu unserem übergroßen Erstaunen fast im Neuzustand. Alle Flecken komplett weg, das Ding sieht aus wie eben gerade angefertigt. Nach Angabe des Segelmachers ist der Stoff an keiner Stelle porös und im Topzustand. Nach nunmehr drei Tagen stehe immer noch staunend davor….

Balou_Kran_WebBeim Kranen am Mittwoch geht alles glatt, bis auf: Wassereinbruch. 😯

Eins der neuen Seeventile unter der Spüle ist undicht….kein Problem, alle bleiben entspannt und wir 30 cm über der Wasseroberfläche in den Seilen. Dem undichten Übeltäter wird kurzerhand mit der Flex der Garaus gemacht und ein neues Ventil eingesetzt mit Tonnen an Dichtungsmasse. Nachdem wir die Trocknungszeit in der Luft abgehangen haben, erfolgt der 2. Versuch ins Wasser zu gehen. Alles gut, nichts läuft mehr. Der Rest ist unspektakulär. Mast stellen, Motor an und ab zum Liegeplatz. Ich gebe zu, ein komisches Gefühl, denn nach fünf Jahren werden wir im Herbst nicht wieder kommen. Wir haben uns bei „Boat and Living“ immer sehr wohl gefühlt, alle sind supernett und wir hatten für alle Probleme, Fragen und Reparaturen immer kompetene Hilfe. Wer weiß, was wir in den nächsten Jahren für Werftabenteuer erleben werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.