Rigg

Unser stabiles Selden Rigg haben wir durch einen von Selden empfohlenen Rigger überprüfen lassen und uns dann entschieden alles stehende Gut auszutauschen. Drei Gründe trugen zu der Entscheidung bei: Einmal fand der Rigger zwei gebrochne Kardelen, wo ich doch fest der Überzeugung war bei meinen letztem optischen Check nichts gefunden zu haben. Aber die Kardelen waren kurz vor dem Austritt aus dem Terminal gebrochen und somit optisch nicht zu sehen, sondern nur zu fühlen. Zweitens kannten wir nicht das Alter des stehenden Gutes und alle zehn Jahre soll man es ja bekanntlich austauschen und drittens aus Versicherunggründen. Sollte bei uns der Mast mal runter kommen, was wir natürlich nicht hoffen wollen, können wir  gegenüber der Versicherung den notwendigen Austausch und Sorgfalt durch einen Spezialisten nachweisen.

Herr Beutel aus Travemünde www.beutel-rigg-yacht.de , der den Austausch des stehenden Gutes vornahm hatte anschließend das Rigg eingestellt und ich war erstaunt wie fest anschließend die Spannung der Wanten und Stagen war. Beim ersten Segeltörn im Anschluss waren wir  hoch begeistert über die Höhe die wir nun segeln konnten und die Geschwindigkeiten waren zumindest gefühlt um einiges höher. Die Aktion war nicht ganz billig, hat sich aber gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.