Dieselvorfilter

Auf der Rückfahrt unseres ersten Herbsttörns von Warnemünde, schwankte der Schiffdiesel sehr stark in der Drehzahl von 0 bis 2200 U/min. Wir schalteten den Motor aus und segelten den nächsten Hafen (Kühlungsborn) an. Vorab konnten wir schon einen Motormechaniker erreichen der dann auch kurz nach unserer Ankunft mit Dieselfilter bewaffnet am Steg stand und unseren Filter tauschte. Im nächsten Jahr wurde ich dann auch Dieselfilterwechselexperte, der Höhepunkt war auf unserem Sommertörn innerhalb von 2 Wochen 5 Filter.

Grund waren Bakterien die sich als braune glibberige Masse im Tank durch das Kondenswasser ausbreiten und den Filter verstopfen. Vornehmlich dann, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann, bei rauer See. Aus dem Grund haben wir eine SEPAR Doppelfilteranlage eingebaut. So kann jederzeit der Filter umgeschaltet werden, um bei passender Gelegenheit das verschmutzte Filterelement zu tauschen.

Seitdem wir den Dieseltank mit Grotamar schockbehandelt haben und folgende Maßnahmen konsequent durchführen, verbrauchen wir nur noch 1 Filterelement im Jahr:

Diesel verwenden wir nur von den Auto Tankstelle
Jeder Tankfüllung wird Grotamar zugeführt
Vor dem Winterlager wird der Tank voll gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.